Sie sind hier: Gerd Schreiner » Allgemein » Pressemeldung: Universitätsklinik Mainz / Vorstandsvorsitz

Pressemeldung: Universitätsklinik Mainz / Vorstandsvorsitz

08.08.2017 | Kategorie(n): Allgemein

Universitätsklinik Mainz / Vorstandsvorsitz

Herr Barbaro hätte früher eingreifen müssen

Die bisherige Vorstandsvorsitzende der Mainzer Universitätsmedizin wird die Klinik zum Oktober verlassen. Hintergrund sind nach Informationen der Allgemeinen Zeitung u.a. Differenzen über die künftige strategische Ausrichtung. Auch Staatssekretär Barbaro als Aufsichtsratsvorsitzender steht  in der Kritik. Dazu erklärt der haushalts- und finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Gerd Schreiner:

„Die verschiedenen Positionen zur Strategie der Uniklinik im Vorstand waren schon lange kein Geheimnis mehr. Es ist deshalb nicht verständlich, warum der Aufsichtsratsvorsitzende Barbaro nicht früher eingegriffen hat. Denn der Aufsichtsrat ist für die wirtschaftlichen Belange der Klinik zuständig. Offensichtlich hatte Herr Barbaro mit seiner Kandidatur für das Landratsamt im Kreis Mainz-Bingen und dem Aufsichtsratsvorsitz am Flughafen-Hahn besseres zu tun. Vielleicht tanzt er auch schlicht auf zu vielen Hochzeiten?

Die Landesregierung als Eigentümerin der Universitätsmedizin ist jetzt dringend gefordert. Wir erwarten, dass

  1. ausreichend Mittel für eine erstklassige Forschung und Lehre zur Verfügung gestellt werden. Denn nur so kommt auch das beste Personal nach Mainz und wird die optimale Versorgung der Patienten in Mainz und der Region gewährleistet.
  2. nicht nur die notwendigen Investitionen in Neubau finanziert werden, sondern die vorhandenen Immobilien auch in einem vernünftigen Zustand erhalten werden. Hier investiert die Landesregierung viel zu wenig.

Im Übrigen erwarten wir, dass mit Hochdruck nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden gesucht wird und unter allen Beteiligten eine nachhaltige und einheitliche Strategie vereinbart wird. Denn die fehlende Konstanz geht zu Lasten der Beschäftigten und Patienten.“

Drucken Drucken « zum vorherigen Beitrag | zum nächsten Beitrag »
CDU Rheinland-Pfalz CDU Mainz CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz
Newsletter
© neolox.de