Sie sind hier: Gerd Schreiner » Allgemein » Sicherheitslücken bei der Finanzverwaltung

Sicherheitslücken bei der Finanzverwaltung

04.12.2013 | Kategorie(n): Allgemein

Gerd Schreiner:

Land muss Sicherheit sensibler Daten garantieren

„Minister Kühl muss gewährleisten, dass sensible Daten zu jedem Zeitpunkt sicher bei ihrem Empfänger ankommen“, erklärt der finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Gerd Schreiner. Dass die Post der Oberfinanzdirektion erneut auf Abwege geraten sei, zeige, dass es bei der Finanzverwaltung in Rheinland-Pfalz erhebliche Sicherheitslücken zum Nachteil der Bürgerinnen und Bürger gebe.

Finanzminister Kühl müsse hierzu im Haushalts- und Finanzausschuss Stellung beziehen.

„Die Finanzverwaltung arbeitet mit äußerst sensiblen Daten, kennt die wirtschaftliche Situation von Unternehmen und Privatpersonen, stellt Gehaltsabrechnungen und Beihilfeabrechnungen von Bediensteten des Landes oder Bescheide und Belege für Steuererklärungen zu. Gerade in diesem sensiblen Bereich muss die Sicherheit von Daten gewährleistet sein. Dass neben den Gehaltsabrechnungen, die kürzlich auf der Müllkippe in Neuwied landeten, nun schon wieder Post nicht ihre Empfänger erreichte, zeigt, dass es hier einen Fehler im System gibt, der unverzüglich behoben werden muss. Minister Kühl muss dafür Sorge tragen, dass das Sicherheitsleck schnell gefunden und beseitigt wird“, erklärt Schreiner.

 

 

Drucken Drucken « zum vorherigen Beitrag | zum nächsten Beitrag »
CDU Rheinland-Pfalz CDU Mainz CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz
Newsletter
© neolox.de