Sie sind hier: Gerd Schreiner » Allgemein » Kein Stadtwerke-Lager auf wertvollen Industrieflächen

Kein Stadtwerke-Lager auf wertvollen Industrieflächen

26.03.2013 | Kategorie(n): Allgemein

Pressemitteilung

Gerd Schreiner: Kein Stadtwerke-Lager auf wertvollen Industrieflächen

„Geht endlich auf die Industrie zu! – Und verschwendet keine wertvollen Industrieflächen für gewerbliche Nutzungen, für die Mainz an anderer Stelle genug Flächen hat“, appelliert der Mainzer Abgeordnete und Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung Gerd Schreiner an OB und Stadtwerkevorstand.

Es sei ein falsches Signal, dass die Stadtwerke wichtige Optionsflächen für Industrieansiedlungen oder Erweiterungen zubauen wollen. All dies sei nur vor dem Hintergrund der Schallschutzprobleme zu verstehen, die die städtische Tochter bei der fahrlässigerweise immer noch geplanten Wohnbebauung im nördlichen Zollhafen nicht in den Griff bekommt.

„Zu Recht fürchten die Mainzer Industriebetriebe Schikanen und Produktions-einschränkungen, seit in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft Luxuswohnungen geplant werden. Ein genehmigtes Industriegebiet ist aber für jede Stadt heutzutage ein kleiner Schatz“, so der CDU-Politiker. Wenn dann auch noch, wie im Fall Römheld & Moelle, ein Weltmarktführer Quartier bezogen habe, müsse die Stadt alles tun, um diesen Arbeitgeber am Standort zu halten. Die Stadt habe es in der Hand, durch einen alle Belange der Industrie berücksichtigenden Bebauungsplan für den Zollhafen den Industriestandort zu sichern.

„Die Mainzer Industriebetriebe sollen wachsen können, damit sich hunderte von Industriearbeitern keine Angst um ihren Arbeitsplatz machen müssen“, bringt es Gerd Schreiner abschließend auf den Punkt. Die Stadt als Genehmigungsbehörde und die Stadtwerke als Eigentümer wichtiger Grundstücke müssen ein Klima schaffen, dass gerade Industrieunternehmen sich in Mainz willkommen fühlen.

 

Drucken Drucken « zum vorherigen Beitrag | zum nächsten Beitrag »
CDU Rheinland-Pfalz CDU Mainz CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz
Newsletter
© neolox.de