Sie sind hier: Gerd Schreiner » Allgemein » Pressemitteilung „Wir lassen Sterbende nicht alleine“

Pressemitteilung „Wir lassen Sterbende nicht alleine“

20.09.2012 | Kategorie(n): Allgemein

Zuhören, Annehmen, Begleiten: Palliativmedizin ist ein Thema, das jeden angeht. Aus diesem Grund widmete Gerd Schreiner, haushalts- und finanzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, das 10. Gesundheitsforum der palliativen Versorgungsstruktur.

„Abschied–Trauer-Tod-Verlust – die Menschen verdrängen oftmals diesen letzten Lebensabschnitt. Dabei müssten die Menschen früher Kontakt zu Einrichtungen aufnehmen, die in dem letzten Lebensabschnitt helfen, die Lebensqualität zu steigern und die Anforderungen zu bewältigen. Auch die nahen Angehörigen können durch externe, professionelle Hilfe spürbar entlastet werden, und sich so voll und ganz auf die Bedürfnisse des Sterbenden einlassen“, so Gerd Schreiner.

Palliative Pflege durch Ärzte, Pflegefachkräfte, Therapeuten, Seelsorger und Ehrenamtliche versteht sich als über den Tod hinausgehende einfühlsame Begleitung, die vor allem Sicherheit und Geborgenheit für die Patienten und deren Angehörige vermitteln soll.

Lieselotte Vaupel, Vorsitzende und Trauerbegleiterin der Mainzer Hospizgesellschaft, Dr. Martha Reichert, ehrenamtliche Ärztin des stationären Hospizes, Dorothea Tielker, Sozial-Pädagogin und Familienberaterin der Beratungsstelle „Flüsterpost“ für Kinder und Jugendlicher krebskranker Eltern und Uwe Vilz, Geschäftsführer Christophorus-Hospiz und Leiter des Caritas-Altenzentrums Maria Königin in Drais berichteten von ihren Erfahrungen, Erlebnissen und kleinen Wundern im Umgang mit den Sterbenden. Im Vordergrund stand zudem ihr persönlicher Umgang mit Sterben und Tod; die Rituale und vor allem das Vertrauen in das Team, das den meist ehrenamtlichen Mitarbeitern hilft, das Erlebte zu verarbeiten. Die ausgeprägte Abschiedskultur in den Einrichtungen helfe, mit den täglichen Schicksalen umzugehen.

 

Drucken Drucken « zum vorherigen Beitrag | zum nächsten Beitrag »
CDU Rheinland-Pfalz CDU Mainz CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz
Newsletter
© neolox.de