Sie sind hier: Gerd Schreiner » Allgemein » Schönwetter-Kultusministerin lässt Eltzer Hof im Regen stehen

Schönwetter-Kultusministerin lässt Eltzer Hof im Regen stehen

14.08.2012 | Kategorie(n): Allgemein

Pressemeldung der CDU-Landtagsabgeordneten Gerd Schreiner und Wolfgang Reichel:

Schönwetter-Kultusministerin lässt Eltzer Hof im Regen stehen

„Typisch Doris Ahnen“ bringen es die beiden Mainzer CDU-Landtagsabgeordneten Wolfgang Reichel und Gerd Schreiner auf den Punkt.

2008 spricht sie aus Anlass eines Architektenwettbewerbes über das „Kulturkarree“ aus Golden-Ross-Kaserne und Eltzer Hof mit der Presse: Das Ensemble mit mittelrheinischem Landesmuseum und  Steinhalle sei erst komplett, wenn der Eltzer Hof, die „Mainzer Liedertafel“ wieder zu einem kulturellen Ort geworden sei. Mehr noch: 20 Millionen Euro will man für die Sanierung in die Hand nehmen. Es fehle nur ein Pächter für die Gastronomie.

Doch der private Investor bleibt aus. Das „Kulturkarree“ scheitert grandios.

Und der Eltzer Hof bröckelt weiter vor sich hin.

2012 erklärt sich Frau Ahnen deshalb für „nicht zuständig“.

Finanzministerium und LBB sollen es richten.

„Typisch Doris Ahnen, die lieber bei schönem Wetter Politik macht – ob bei der Uni-Medizin, wo sie Erfolge immer selbst verkauft, Personalnot und Wartezeiten aber Ärzte erklären lässt, ob beim Kultursommer, wo sie gerne die Grußworte schreibt, ihr als Vorsitzende des Vereins die rechtmäßige Verwendung der Steuergelder aber nicht so wichtig ist oder eben beim Eltzer Hof“, fassen Reichel und Schreiner ihre Kritik an der SPD-Kultusministerin zusammen.

Wer sein Haus so führe, müsse sich von der Liste der Bewerber um die Nachfolge von Kurt Beck streichen lassen.

Drucken Drucken « zum vorherigen Beitrag | zum nächsten Beitrag »
CDU Rheinland-Pfalz CDU Mainz CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz
Newsletter
© neolox.de