Sie sind hier: Gerd Schreiner » Allgemein » Gymnasien nicht aushöhlen, berufsorientierte Schuldbildung stärken

Gymnasien nicht aushöhlen, berufsorientierte Schuldbildung stärken

27.01.2011 | Kategorie(n): Allgemein

Auf Einladung von Gerd Schreiner, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, präsentierte Bettina Dickes im Erbacher Hof das bildungspolitische Programm der CDU-Landtagsfraktion und stellte sich den diesbezüglichen Fragen des Publikums.

Neben der Wichtigkeit des Bestehenbleibens von Förderschulen und der adäquaten Einbindung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund, betonte die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion die Wichtigkeit der auf den individuellen Fähigkeiten und Verhältnissen beruhenden Förderung eines jeden Kindes. Dabei hebt sie insbesondere die Gewährleistung von Leistungsvergleichbarkeit hervor und spricht sich so für die Einführung von zentralen Abschlussprüfungen für jeden Schuldbildungsgang aus.

Dickes appelliert an die Wichtigkeit der intensiven frühkindlichen Erziehung, sie erwähnt insbesondere bessere Betreuungsmöglichkeiten und eine besondere Spracherziehung ab dem 4. Lebensjahr. Neben der zukünftigen Rolle von Privatschulen, dem Schuldbeförderungssystem und den Schwierigkeiten von Schulen außerhalb von Mainz, wurde die künftige Einbindung der Eltern diskutiert.

Dabei unterstrich Dickes immer wieder die Notwendigkeit von Anschlussmöglichkeiten und die damit einhergehenden Aufstiegschancen, die nur durch ein verzahntes und offenes Schulsystem ermöglicht werden können.

Das Mainzer Bildungsforum unter dem Motto „Freiheit, Vertrauen Leistung“ stieß auf große Resonanz. Etwa 50 Schüler, Eltern, Lehrer und Schulleiter aller Schularten waren anwesend und beteiligten sich durch ihre Anregungen und Beiträge an der Diskussion.

Die Veranstaltung bewies auf ein Neues, dass Bildung nicht nur der Grundbaustein einer jeden Gesellschaft, sondern Investition in unsere Zukunft ist.

Drucken Drucken « zum vorherigen Beitrag | zum nächsten Beitrag »
CDU Rheinland-Pfalz CDU Mainz CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz
Newsletter
© neolox.de